Zwei jungen Iranern droht die Hinrichtung

Bild: © privat

Aktion des Monats November 2021

Dem 25-jährigen Arman Abdolali droht im Raja’i Shahr-Gefängnis in Karaj in der Provinz Alborz unmittelbar die Hinrichtung für eine Straftat, die er mit 17 Jahren begangen haben soll. Dem 20-jährigen Hossein Shahbazi droht ebenfalls unmittelbar die Hinrichtung im Adelabad-Gefängnis in Shiraz in der Provinz Fars. Er wurde in einem grob unfairen Verfahren für eine Straftat, die er im Alter von 17 Jahren begangen haben soll, zum Tode verurteilt.

Am 17. Oktober wurde Arman Abdolali zur Vorbereitung der Hinrichtung, die am 20. Oktober stattfinden sollte, in Einzelhaft verlegt. Nach einem weltweiten Aufschrei verschoben die iranischen Behörden am 19. Oktober seine Hinrichtung und verlegten ihn zurück in den allgemeinen Gefängnistrakt. 

Die Hinrichtung von Hossein Shahbazi war für den 25. Juli 2021 angesetzt und wurde nach einem internationalen Aufschrei verschoben.

Damit würde der Iran gegen seine völkerrechtlichen Verpflichtungen verstoßen, die Todesstrafe nicht gegen Personen anzuwenden, die zur Tatzeit unter 18 Jahre alt waren.

Weitere Infos und Online-Petition unter:
https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/iran-arman-abdolali-hossein-shahbazi-zwei-mit-17-jahren-inhaftierten-droht-die-hinrichtung-2021-10-22